Ergebnisse bei Jugend forscht

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb Jugend forscht in Berlin-Mitte erhielten alle drei eingereichten Projekte Preise. Andre Datchev, Tuan Anh Nguyen Dinh und Django Spill (alle 9.1) erhielten einen 2. Preis (SchüEx Physik) und den Sonderpreis der Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung. Andre, Tuan Anh und Django konnten die Höhe von Wasserfilmen mithilfe von Ultraschall auf 0,1 mm genau bestimmen. Einen 3. Preis (Physik) erhielten Magda Malkowski, Tistan Michels und Tom Wassermann (alle 10.4). Sie konnten zeigen, dass wenn Ultraschall auf einen unter Wasser getauchten Ballon trifft, dieser ähnliche Eigenschaften wie Licht bei einer optischen Sammellinse zeigt. Corban Hetscher und Franz Pfeiffer (ebenfalls 10.4) erhielten einen Buchpreis (Physik). Sie untersuchten die Dynamik eines unter Wasser zerplatzenden Ballons.

Die Jugend forscht AG trifft sich regelmäßig Di. ab 15.30 Uhr in Raum 112. 
(Hr. Geipel)