Die KinderNotHelfer am Andreas-Gymnasium

Zu den KinderNotHelfern gehören zur Zeit 94 Schülerinnen und Schüler aus 15 Klassen. Sie arbeiten in Länder-Teams und engagieren sich für die Nöte der Kinder in 26 Ländern. Die gesammelten Spenden betrugen im Schuljahr 2017/18 insgesamt 5000€.

Brasilien A

Unser Projekt im Nordosten Brasiliens dient der landwirtschaftlichen Ausbildung. Die Menschen sollen lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Wir arbeiten jetzt schon seit drei Jahren als KinderNotHelfer. In der 7. Klasse haben wir angefangen uns zu engagieren, weil wir es wichtig finden, auf die Situation von Kindern in anderen Ländern aufmerksam zu machen und etwas dagegen zu tun. Wir machen Stände an z.B. Elternabenden, am Elternsprechtag und am Sommerfest.

Nele, Elisabeth und Emilia (9.3.)

Ecuador

Wer sind wir? Lasse J., Juri M. und Tilman S. (7.4)

Was machen wir? Unser Projekt ist ein auf Bildung und Gesundheit spezialisiertes Projekt, das Kindern in Ecuador ein besseres Leben verschaffen soll.

Was haben wir bereits gemacht?

  • Spenden über Spendenboxen im familiären Raum eingesammelt
  • die Planung für das Sommerfest abgeschlossen (Angebot, Preise etc. )
Nepal

Hallo, wir sind Nora und Viktoria aus der Klasse 8.3 und sind in der KinderNotHelfer-AG. Wir haben das Team Nepal, in dem wir dortige Hilfsprojekte durch Spenden, die wir bei Schulveranstaltungen, wie zum Beispiel dem Tag der offenen Tür und dem Sommerfest sammeln, unterstützen. Wir wollen helfen, damit die Kinder in Nepal eine gute Zukunft haben können.

Peru

Wer sind wir?

Wir sind 3 SchülerInnen (Dijamella, Hassan, Mara), aus der 7.4 und engagieren uns seit ca. einem halben Jahr bei den KinderNotHelfern.

Dagegen setzen wir uns ein:

  • gegen Kinderarbeit in Ziegeleien, auf illegalen Müllkippen, in Stein- und Kalkbrüchen, als WäscherInnen oder als Lastenträger auf Märkten

Folgen der Kinderarbeit (in Ziegeleien):

  • Hautinfektionen, durch das mischen des Lehms (für die Ziegel)
  • hohe Unfallgefahr, durch das tragen, werfen und stapeln der Ziegel
  • Vernachlässigung der Schule

Welche Aktionen haben wir bereits gemacht/werden wir machen?

  • wir haben jeder eine Spendenbox, wo wir von Verwandten und Freunden Spenden sammeln
  • auf dem Sommerfest werden wir einen Stand haben und Kuchen verkaufen/Spenden sammeln
Brasilien B

Hallo alle zusammen,

Ich bin Lara aus der 11. Klasse und engagiere mich für die KinderNotHelfer. Es gibt viele sehr spannende Projekte, wie beispielsweise mein Projekt: Ich möchte besonders den Kindern in Brasilien helfen, die in der Gegend von Recife wohnen. Sie werden oft misshandelt und erfahren jeden Tag Gewalt. Die Kindernothilfe bietet für die betroffenen Familien Anlaufstellen sowie Betreuung an. Ich sammele jedes Jahr Geld in Spendenbüchsen, um einen kleinen Teil beizutragen. Ich helfe auch bei Infoständen der KinderNotHelfer, die ihr beispielsweise vor der Andreas Revue findet.

Burundi

Das Rot in der Flagge Burundis steht für die Opfer des Unabhängigkeitskrieges, das Grün für die Hoffnung und das Weiß als Zeichen des Friedens. Die drei Sterne stehen jeweils für Einigkeit, Arbeit und Fortschritt. Wir, Richard und Kolja, sammeln und spenden Geld im Namen der Kindernothilfe, da wir uns erhoffen, dass es in Burundi keine weiteren Opfer gibt, die Kinder wieder Hoffnung haben und in Frieden leben. Wir wünschen uns, dass es in Burundi wieder zu Fortschritt kommt und die Kinder ein fröhliches Leben haben.

Thailand

Wer sind wir?

Élise, Gwendolyn, Elina, Lynn und Mona aus der 7.2

Was machen wir?

Geld sammeln gegen Kinderhandel in Thailand und für Kinder mit HIV

Äthiopien

Wer? Theo, 8.1

Was? Spenden organisieren, Leute informieren

Wie?

  • Stände in der Schule
  • Spendenboxen im Büro der Eltern
  • mit Freunden und Familie drüber reden

Wofür?

  • Hungernden Menschen in Äthiopien wird geholfen:
    • Nutzvieh
    • Saatgutspende
    • Landwirtschaftsschulungen
    • Renovierung und Bau von Schulen (z.B. Wasserreservoirs)

Warum eigentlich?

Ich finde, uns geht es so gut, dass man ruhig ein bisschen davon den ärmeren Menschen abgeben kann und da ist die Kindernothilfe ein guter Ansprechpartner.

Netzwerktreffen 2018

Weitere Länderteams (Stand Juni 2018):

  • Somaliland
  • Pakistan
  • Philippinen
  • Indonesien
  • Bangladesch
  • Indien A
  • Uganda
  • Kosovo
  • Pakistan
  • Somalia
  • Indien B
  • Swasiland
  • Libanon
  • Kenia
  • Bolivien A