Andreas-Kulturtage 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

 die Tage werden wieder länger, zuweilen ist der Frühling schon spürbar und so stehen wie in jedem Jahr unsere „Andreas-Kulturtage“ ins Haus. Für die Zeit vom 24.02. bis 13.03.2020 haben wir Euch / Ihnen wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt, zu dem wir alle herzlich einladen.

Unter folgendem Link ist das diesjährige Programm einzusehen:
Veranstaltungsübersicht Kulturtage 2020 (24.02. – 13.03.)

Die Kulturtage sollen vor allem den künstlerisch und kulturell aktiven Schülerinnen und Schülern  einen Rahmen bieten, um ihre Arbeitsergebnisse der Schulöffentlichkeit zu präsentieren. Darüber hinaus werden wieder einige spannende Workshops angeboten, in denen alle Kreativen unserer Schule selbst tätig werden können. Natürlich möchten wir auch das kulturelle Angebot unserer Stadt nutzen und haben einige interessante Veranstaltungen für Euch zusammengestellt. Bitte dazu unbedingt die Anmeldezeiträume beachten! Für die kostenpflichtigen Angebote wird das Geld mit der Anmeldung von uns eingesammelt (Berlinpass-Besitzer erhalten das Geld nach der Veranstaltung zurückerstattet).

Wir wünschen allen schöne und anregende Kulturtage und viel Spaß beim Sehen, Hören und Machen!

Die Fachbereiche Kunst, Musik, Darstellendes Spiel,  Deutsch und Fremdsprachen

Kurzbeschreibung der Angebote:

Besuch des Abbey-Road-Tonstudios (26.02.)

Wer möchte nicht einmal hinter die Kulissen blicken und sehen, was bei einer Musikproduktion so hinter der Bühne abläuft? Das Abbey Road Studio in London ist legendär für die Aufnahmen mit den Beatles; mittlerweile bietet das Studio auch  weltweit berufliche Qualifikationen an. Wir werden den Berliner Standort besuchen und Einblicke in die digitale Musikproduktion erhalten.

Besuch der Radio Stationen fluxFM und Fritz (25.02. und 12.03.)

Wir bekommen einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der “echten” Radio-Sender! Bei fluxFM führt uns der bekannte Moderator Sascha Schlegel durch die Studios und zeigt und erklärt uns alles. Bei Fritz nehmen wir an der “Kleinen Studiotour” teil.

Das Angebot richtet sich an alle, die gern Radio hören, aber auch an alle, die gern erfahren wollen, was dazugehört, um eine Radiosendung zu produzieren. Vielleicht habt Ihr nach dem Besuch der echten Sender Lust und Interesse, um an unserer Schule in der Radio-AG mitzuarbeiten?

Besuch der Ausstellung: Kampf um Sichtbarkeit, Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919 (25.02.)

Vor genau 100 Jahren konnten die ersten Frauen ihr reguläres Kunststudium an der Berliner Kunstakademie aufnehmen. Die Ausstellung „Kampf um Sichtbarkeit. Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919“ nimmt dies zum Anlass, die Werke von Malerinnen und Bildhauerinnen in den Blick zu nehmen, die es trotz aller Widrigkeiten in die Kunstöffentlichkeit geschafft und Eingang in die Sammlung der Nationalgalerie gefunden haben.

Der Mensch vor dem Gericht der Tiere (27.und 28.02.)

Die Tiere sind wütend: Die Menschen verhalten sich rücksichtslos und gemein und denken wohl, dass ihnen die Erde ganz alleine gehört! Ob und wie der Mensch für sein Handeln bestraft werden soll, das diskutieren Löwe, Affe, Frosch und viele andere in einer tierisch komischen Gerichtsverhandlung. Das Theaterstück „Der Mensch vor dem Gericht der Tiere“ wird von der Klasse 5.1 an zwei Terminen in der gr. Pause im DS-Raum aufgeführt.

Chemie im Schokopudding (26.02.)

Chemie und Kochen sind ja quasi das Gleiche: Man hat ein Rezept, schüttet Sachen zusammen, erhitzt und schon kommt was mehr oder weniger Essbares bei raus. Wir werden verschiedene süße Rezepte für Nachtisch ausprobieren und dabei die zugrunde liegenden chemischen Vorgänge näher untersuchen. Ein eigener Löffel ist von Vorteil.

Besichtigung des Schlosses Köpenick mit exklusiver Führung durch die Werkstätten (27.02.)

Wir haben die einmalige Gelegenheit, eine exklusive Führung des Kurators der Sammlung durch das Schloss zu erhalten und dabei auch hinter die „Kulissen“ zu schauen. Bei einer Führung durch die verschiedenen Werkstätten, die eigentlich für die Öffentlichkeit nicht zugängig sind, könnt ihr erleben, was hinter einem solchen  Ausstellungs- und Museumsbetrieb steckt, und Fragen an einen „Fachmann“ stellen.

 DS-Aufführungen (27.2., 6.3.,12.3. und 13.3.)

Das Publikum darf gespannt sein auf drei sehr unterschiedliche Theaterproduktionen unserer DS-Kurse der 12.Klasse. Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze und garantiert unterhaltsame Abende!

Gaukeln mit Andreas Richert (02.03.)

Was heißt’n hier „Gaukler“? Andreas Richert, einer der besten Straßen- und Varietézauberkünstler Deutschlands, gibt uns dazu ein kleines Tutorial. Ihr werdet lachen und staunen!

Poetry Slam (02.03.) 

Die beiden Leistungskurse Deutsch (Q4) führen einen Poetry Slam durch. Um den Wettbewerbscharakter dieses Formats wirklich spüren zu können, treten beide LKs in einem Slam an. Wir freuen uns über Publikum, das durch aktives Klatschen dazu beitragen kann, den Gewinner oder die Gewinnerin zu küren. 

Lunchkonzert in der Philharmonie (03.03.) 

Geschmackvoll Kultur genießen! Dem 40- bis 50-minütigen Programm, das Musiker*innen der Berliner Philharmoniker und junge Student*innen bestreiten, lauscht man von den Treppen oder aus versteckten Ecken des Foyers in der Philharmonie. Dabei kann man dicht an dicht sitzen und gemeinsam träumen und genießen. Der Eintritt ist frei. Vor Ort werden auch kalte und warme Snacks angeboten. Diese sind jedoch nicht kostenlos.

Workshop Grafikdesign (05.03.)

Eine professionelle Grafikdesignerin kommt zu uns an die Schule und führt in einem Workshop in die Grundlagen des Layouts ein. Ihr habt die Möglichkeit, eigene Logos, einer persönlichen Visitenkarte o.ä. zu gestalten und euch über diesen Beruf zu informieren.

Beatbox-Workshop (05.03.)

ein 3stündiger, toller Workshop mit jungen, dynamischen Beatboxern aus Berlin. Sie werden euch ein paar Grundlagen beibringen und vielleicht sogar eine kleine präsentable Kleinigkeit einstudieren. Die jungen Männer, die das Seminar anleiten, spielen im Musical “Razzzz” mit. Schaut euch doch auch Youtube einfach mal an, was die Jungs können!

Die süße Welt des Marzipan (09.03.)

Die aromatische Mandelmasse, die ihren Ursprung vor über 600 Jahren hat, schmeckt nicht nur lecker, sondern lässt sich auch wunderbar formen. Wir zaubern unser eigenes Marzipan aus den Grundzutaten und gestalten farbige Tiere, Monster, Feen und Roboter, je nach Lust und Inspiration. Zum Schluss könnt Ihr die kleinen Mandelskulpturen naschen oder als Geschenk verpackt mit nach Hause nehmen.

Gallery Walk durch Friedrichshain (11.03.)

Immer wieder entstehen neue Kunstorte in Berlin, auch in der unmittelbaren Umgebung unserer Schule. Wir machen uns auf den Weg, einige zu entdecken und über die Kunst gemeinsam zu staunen, zu sprechen und zu reflektieren. Unser Weg führt uns die Karl-Marx-Allee entlang, auf der es mittlerweile eine hohe Dichte an Galerien gibt, und endet in der Boxhagener Str. 96. im Freiraum in der Box – einem Kleinod der aktuellen Ausstellungskunst.

Siebdrucken mit selbst gewählten / selbst designten Motiven (12.03.)

Wie kommen eigentlich die farbigen Motive auf unsere Kleidung oder andere Textilien? Eine Möglichkeit ist der Siebdruck. Wir fahren zusammen ins unabhängige Jugendzentrum Karlshorst (UJZ) und bedrucken mit dort vorhandenen Motiven oder euren eigenen Ideen von euch mitgebrachte Textilien (z.B einfarbige T-Shirt, Pullis, Beutel) und lernen dabei während des Druckens, wie Siebdruck funktioniert.

Workshop Architektur-Zeichnen im Pergamonmuseum (13.03.)

In schnellen Skizzen nähern wir uns den monumentalen Architekturen der römischen Antike und begreifen diese zeichnend. Wir zeichnen Details von Architektur und Skulptur mal künstlerisch frei, mal technisch genau auf Millimeterpapier. Ausgehend von den Zeichnungen werden im Gespräch antike Architektur und ihre Säulenordnungen vermittelt.